Hygienenews

70% der katheterassoziierten Blutstrominfektionen CABSI vermeidbar

CABSI vermeidbar

Durch geeignete infektionspräventive Maßnahmen sind bis zu 70 Prozent der katheterassoziierten Blutstrominfektionen CABSI vermeidbar, so die Krankenhaushygienikerin Svenja Liebler, Ingelheim, beim Symposium „Mehr Sicherheit in Anästhesie und Intensivmedizin – was sollte man wissen?“.

Für die effektivere Vermeidung dieser Infektionen, hat die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut ihre Empfehlungen umfangreich aktualisiert und im Januar 2017 veröffentlicht.

Empfehlung ist Teil des meduplus Updates 2017

Als Mitglied der KRINKO hat unser Hauptautor Professor Kramer diese Empfehlung mit erarbeitet. In unserem Update 2017 sind die Empfehlungen somit selbstverständlich schon enthalten.

Mehr Informationen und Beratung

Fordern Sie unverbindlich weitere Informationen oder zu unserem Schulungsprogramm an. Einfach unten klicken! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Gerne stehen wir auch telefonisch zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X