Ein Unternehmen der opta data Gruppe
Aktuelles

Tödliches Marburg-Virus aus Ghana

Zwei Männer aus Ghana sind an einer hochansteckenden Viruserkrankung gestorben. Die WHO hat nun bestätigt, dass es sich um das Marburgfieber handelt. Rund 90 Kontaktpersonen werden untersucht.

Ebola- und Marburgviren bilden zusammen die Familie der Filoviren. Bei dem Marburg-Virus handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die von Tieren auf Menschen oder von Menschen auf Tiere übertragen werden kann.

Hintergrund

Das Virus trägt den Namen der deutschen Stadt, weil sich dort 1967 Laborangestellte mit dem bis dahin nicht bekannten Virus bei Versuchsaffen infizierten. Vermutet wird, dass das Virus von Flughunden stammt. Damals sind sieben Menschen gestorben. Der bisher größte Ausbruch wurde 2005 in Angola verzeichnet. Mehr als 200 Menschen starben damals.

Welche Symptome gibt es?

Zu den Symptomen gehören neben Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen auch Blutungen und Erbrechen von Blut. Die Sterblichkeit liegt laut WHO bei bis zu 88 Prozent.

Zugelassene Impfstoffe gegen das Marburg-Virus existieren bislang nicht.

Mehr Informationen und Beratung

Benötigen Sie mehr Informationen oder haben Fragen zu unseren Kursen? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X