Ein Unternehmen der opta data Gruppe
Berühmte Hygieniker
Hygiene

James Barry – ein außergewöhnlicher Einsatz für die Hygiene

James Barry

James Barry ist einer der in England meistgeschätzten Mediziner. Sein Beitrag zur Etablierung von Hygienestandards hat ihn auch über die Landesgrenzen hinaus berühmt gemacht. Doch erst ein Identitätswechsel ermöglichte die medizinische Karriere des James Barry.

Die jungen Jahre des James Barry

James Barry wurde wahrscheinlich 1789 in Cork (Irland) geboren. 1809 ging er mit seiner Mutter nach Edinburgh. Barry schrieb sich kurz darauf für ein Medizinstudium an der 1726 gegründeten Universität von Edinburgh ein, die bereits zu dieser Zeit als eine der besten des Landes – insbesondere für Medizin – galt. Barry spezialisierte sich auf Chirurgie.

Nach seiner Graduierung und der Aufnahme in das Royal College of Surgeons trat er der Armee bei. 1815 ging Barry nach Kapstadt, wo er wegen seines außergewöhnlichen Talents zum Leibarzt des Gouverneurs ernannt wurde. Später wirkte Barry auch in der Karibik, in Kanada und auf der Krim.

James Barry: Wirken und Nachwirken

Er setzte sich besonders für die Verbesserung von Hygienestandards in der Medizin ein. Als Medizininspektor in Kapstadt engagierte er sich unter anderem für Zugang zu sauberem Wasser auch für die Armen in der Bevölkerung. Er hat außerdem strenge Hygieneregeln für die Behandlung von Patienten einer Lepra Kolonie auferlegt.

Barry erzielte als Arzt im Militärdienst zahlreiche medizinische Erfolge und wurde gleich zum mehrfachen Pionier, u.a. für die Durchführung des ersten erfolgreichen Kaiserschnitts.

Zeit seines Lebens trat Barry privat und öffentlich als Mann auf. Erst nach seinem Tod wurde festgestellt, dass Barry eine Frau war. Diese Überraschung stieß im England des 19. Jahrhunderts auf wilde Spekulationen, die u.a. von keinem Geringeren als Charles Dickens festgehalten wurden..

Ob Barry die Identität als Frau für eine Karriere in der Medizin aufgab oder es eine Entscheidung aus Gender-Überzeugung war, wird wohl für immer ein Mysterium bleiben. Wir hoffen jedenfalls, dass Barry für das in Erinnerung bleibt, was er geleistet hat: Großes für die Hygiene.

Quellen und weiterführende Literatur

  • „James Barry“ (History.com) Link
  • HERSTORY Podcast Link

Weitere interessante Themen

Mit Ihrer Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie jede Woche Informationen aus dem Bereich Hygiene. Melden Sie sich dazu mit Ihrer Mailadresse an:

Haben Sie Fragen an uns? Gerne stehen wir zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier. Oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht in unserem Chat.

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X