Berühmte Hygieniker

198. Todestag von Johann Peter Frank

Johann Peter Frank

Heute, am 24.04.2019, jährt sich der 198. Todestag von Johann Peter Frank, der 1821 im Alter von 76 Jahren in Wien verstarb. Johann Peter Frank hat als Initiator der Öffentlichen Gesundheit viel zu unserem heutigen Verständnis der Hygiene beigetragen. In seinem Werk Medizinische Polizey gibt er wertvolle Hinweise zur Krankheitsprävention in allen Bereichen des Lebens. Johann Peter Frank wird zudem als einer der Begründer des universitären Fachs Hygiene angesehen.

Johann Peter Frank – Wegbereiter der modernen Hygiene und Öffentlichen Gesundheit

Johann Peter Frank gilt als Pionier auf dem Gebiet der Sozialmedizin und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. In seinem entscheidenden Werk zur Medizinischen Polizey analysiert er alle Faktoren, die nach dem damaligen Wissensstand die Gesundheit in allen Lebensabschnitten beeinflussten. Dadurch zählt Frank zu den bedeutendsten Vorläufern der Sozialhygiene. Frank hat der Nachwelt einen reichen Erfahrungsschatz zur Verhütung von Krankheiten für die präventive und rehabilitative Medizin hinterlassen.

Ausgehend von der Erkenntnis, dass der Staat in entscheidendem Maße für die Gesunderhaltung und den Schutz seiner Bürger verantwortlich ist, forderte er dies auch von den Herrschern seiner Zeit. Er war der festen Überzeugung, dass sich die gesundheitliche Misere der Bevölkerung allein durch den Einfluss des Arztes als Berater der Fürsten und durch Erziehung der Menschen im Sinne der Aufklärung beenden ließe.

Daneben war Frank einer der hervorragenden Kliniker seiner Zeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin. Er verfasste hierzu ein mehrbändiges Handbuch der Inneren Medizin, das unter dem Titel De curandis hominum morbis Epitome („Auszug über die Heilung von Krankheiten der Menschen“) erschien.

Frank restrukturierte zudem das Gesundheitswesen grundlegend und erarbeitete in Pavia neue Lehrpläne für den medizinischen Unterricht.

Johann Peter Frank-Medaille als höchste Auszeichnung des BVÖGD

Johann Peter Frank gilt als Wegbereiter einer modernen Ausbildung und Lehre von Hygiene und Öffentlicher Gesundheit. Der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) verleiht daher seit 1972 die Johann Peter Frank-Medaille an Personen, die sich um das Öffentliche Gesundheitswesen in Deutschland besonders verdient gemacht haben. Die Johann Peter Frank-Medaille ist die höchste Auszeichnung des BVÖGD. Die Verleihung erfolgt im Rahmen des jährlichen Bundeskongresses.

Quellen und weiterführende Informationen

  • meduplus Smart Learning© Grundkurs Hygiene für Ärzte, Pflegekräfte, MFA und Hilfspersonal Link
  • Austrian Literature Online: Johann Peter Frank Werke Link

Weitere interessante Themen

Mit Ihrer Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie jede Woche Informationen aus dem Bereich Hygiene. Melden Sie sich dazu mit Ihrer Mailadresse an:

Haben Sie Fragen an uns? Gerne stehen wir zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier. Oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht in unserem Chat.

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X