Kommunikation im Schadenfall

Ein Leitfaden für das klinische Risikomanagement

Ab dem 3. Quartal 2020

Qualität und Sicherheit sind maßgeblich für das ärztliche Handeln und schützen Patienten vor vermeidbarem Leid. Die Untersuchungs- und Behandlungsabläufe im Gesundheitswesen werden komplexer. Hinzu kommt das wachsende Anspruchsdenken unserer Patienten.

Steht der Vorwurf eines Behandlungsfehlers im Raum, empfiehlt der Gesamtverband der Versicherer das frühzeitige Gespräch mit dem unzufriedenen Patienten. Eine gewinnende Gesprächsführung kann die Eskalation der Situation vermeiden.

In dieser schwierigen Gesprächssituationen stehen Arzt und der Patient unter starker Anspannung. Um dem gewachsen zu sein, sind beim Arzt Resilienz und passende Kommunikationswerkzeuge gefragt.

Zielgruppe

Unsere Fortbildung über das haftungsrelevante Thema „Kommunikation im Schadenfall“ richtet sich an Ärzte in Klinik und Praxis zur Unterstützung des medizinischen Risikomanagements.

Inhalt

Dieser Kurs beinhaltet aktuelle Rechtsprechung und Schadenfälle aus der Praxis sowie Kommunikationsempfehlungen.

  • Rechtlicher Rahmen des Arzt-Patienten-Gesprächs
  • Erhalt des Versicherungsschutzes
  • Wer sollte die Gespräche führen?
  • Wann sollten keine Gespräche geführt werden?
  • Vermittlung hilfreicher Kommunikationstools
  • Training, idealerweise mit praktischen Übungen

Kommunikation im Schadenfall 2020

  • Alle gesetzlichen Regelungen 2020
  • Konkrete Fallbeispiele aus der Praxis mit Einordnung in den Rechtskontext
  • Hilfreiche Kommunikationstools
  • Training mit praktischen Übungen

€ 50*

Ab dem 3. Quartal

„Kompakte und qualifizierte Lerninhalte mit praxisnahen Beispielen um das hauseigene Qualitätsmanagement zu stärken.“

Thomas W.
Berlin

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X